fbpx

Dozenten

Unsere Dozenten

Leitung

Magyd Theis Kelly

Direktorin & Künstlerische Leitung

Choreographin, Tänzerin, Sängerin & Schauspielerin – eine echte Entertainerin!

Sie hat die Kunst der Unterhaltung von Kindesbeinen an erlernt und blickt auf eine erfolgreiche Laufbahn auf der Bühne zurück.

Heute leitet sie die stageart musical school in Hamburg und unterrichtet zusätzlich das Fach Musical Coaching, ein Pflichtfach an amerikanischen Musical-Schulen. Es beinhaltet die Zusammenführung von Tanz, Gesang und Schauspiel. Eine Musical-Szene wird dadurch zu einer bühnenreifen Performance ausgearbeitet.

• Geboren 1963
• Klassisches Ballett vom sechsten Lebensjahr an
• Professioneller Gesangsunterricht ab dem 13. Lebensjahr
• Mit 16 Jahren: fertige klassische Eleven-Ausbildung

• Musicalausbildung ab dem 17. Lebensjahr

• in New York an der „American Musical and Dramatic Academy“
• in München, Kora Montez Studio
• in Amsterdam, Gesang für Musical
• und Pop, Bep Ogterop
• Sprachen: Deutsch, Englisch und Niederländisch

• Hamburger Abendblatt: M. Theis-Kelly gehört zu den größten Revuetalenten in Deutschland“
• Petra: „Sie ist das neue Gesicht, ein Talent und Energiebündel erster Güte. Die zierliche Frau tanzt, singt und spielt wie eine zweite Judy Garland“
• Hannoverscher Allgemeine: „…ein elementares Showtalent. Wir haben eine neue Judy Garland.“
• Medien Journal: „Ein Allround-Talent, das wie ein Tornado über die Rampe kommt.“
• Neue Presse: „Eine Augenweide, die singt und tanzt.“
• LUI: „…die großartige Kleine mit dem Männerhaarschnitt begeistert in dem Kinofilm „Die leichten Zeiten sind vorbei.“
• Westfälische Rundschau: „Der musikalische Höhepunkt der `Dieter Thomas Heck Show´ war ohne Frage der Auftritt von M. Theis-Kelly und einer Original-Broadway Company.“
• Hamburger Wochenblatt: „Tolle Weihnachts-Tanzshow im Hamburger Born Center mit den Schülern der Hamburger Bühnenschule `Art of Entertainment´unter der Leitung von Musical-Star M. Theis-Kelly.“
• Koblenzer Tageszeitung: „So soll es sein: Choreographie, stimmlicher Ausdruck, Musik, Text – alles rundum intensiv. Mit viel Applaus und Zugabe-Rufen entließ man die Siegerin M. Theis-Kelly von der
Bühne. `Musical Nights 1999´im ZAP war ein voller Erfolg.“

Bereich Tanz

Daniela Wedhorn

Bereichsleitung Tanz, Ballett

Nach ihrer 9-jährigen akademischen Ausbildung am Liceul Coreografic “Octavian Stroia” in Klausenburg Rumänien, mit Abschluss Tänzerin klassischer Tanz hatte Daniela Wedhorn, geboren und aufgewachsen in Rumänien, ihr erstes Engagement 1982 beim rumänischen Staatsballett Fantasio unter der Leitung des Choreografen Oleg Danovski begonnen.

In der Compagnie hatte sie die Chance ein umfangreiches klassisches und modernes Repertoire auf rumänischen Bühnen, sowie bei zahlreichen Auslandstourneen mitzutanzen, sowohl im Ensemble sowie auch als Halb-Solistin.

1986 ist sie als Solistin zur Staatsoper Kronstadt gewechselt. Es folgte anschließend 1990 – 1992 ein Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover mit dem Abschluss akademischer Grad “Diplom Lehrer für Bühnentanz” in den Fächern klassischer und moderner Tanz.

Im Anschluss wurde sie erneut als Tänzerin in das Ballettensemble der Staatsoper in Hannover aufgenommen. In diesem 9-jährigen Engagement hat sie mit verschiedensten Choreografen zusammengearbeitet, Lothar Höfgen, Norbert North, Mats Ek, Uwe Scholz, Hans Spoerli, Tom Schiling u.a.

Ab 2000 – 2008 folgte eine Zusammenarbeit mit dem Choreografen Felix Ruckert in der freien Szene als moderne Tänzerin und später als Kostümdesignerin für Produktionen im In- und Ausland

2003 begann sie ihre pädagogische Arbeit als Dozentin an der Stage School Hamburg im Bereich Ausbildung klassischer Tanz und im gleichen Jahr an der Lola Rogge Schule Hamburg.

Seit 2007 ist sie auch Dozentin an der Stage Art School im Studio Hamburg und dort seit 2015 auch Bereichsleiterin für Tanz.

Seit 2016 arbeitet sie ebenfalls in der Schule Tanzparterre in Hamburg unter der Leitung von Mona Brandenburg.

Michael Kemper

Jazz

Michael Kemper absolvierte eine Ausbildung zum Tanzlehrer und – pädagogen an der Tanzlehrerakademie Gütersloh im Bereich Gesellschaftstanz sowie Unterrichtsmethodik. Er machte seinen Abschluss zum Bühnentänzer in Ballett, Jazz und Modern, gefolgt von einer professionellen Musicalausbildung in Hamburg. Aufbaustudien während seiner Laufbahn als erfolgreicher Bühnendarsteller zum Regisseur und Choreograf komplettieren seine Vielfältigkeit und Qualifikation als Dozent.

Bereits während seiner Ausbildungen etablierte er sich in Tanzproduktionen renommierter Veranstaltungen, Shows und Fernsehsender im In- und Ausland (NDR, Sat 1, RTL, VIVA, MTV, Solist „Deutsches Showballett“,…). Dazu gehörten auch Modenschauen für Firmen wie z.B.: Wella, Goldwell, Camera, Jean Pascale, C&A und Porsche.

Seinem Abschluss zum Bühnendarsteller folgte ein Preis als Nachwuchsdarsteller des ersten Sylter Musicalwettbewerbes im Rahmen eines Meisterkurses. Er choreographierte die Preisträgershow des LEA Award „Beste Show“ – Life Entertainment Award – sowie des „SOLD OUT“ Award der Lanxess Arena in Köln „Apassionata“.

Seine Musicalerfahrung zeichnet sich u.a. durch Engagements bei Produktionen wie „Falco Meets Amadeus“ (Tänzer / Cover Josef), „Titanic“ (Deutschlandpremiere 1.Besetzung Steward / DaMico), „Immer montags CHACHACHA“ (1.Besetzung Sascha), „The Who’s Tommy (Ensemble / Solist), „Hello Dolly“ (1. Besetzung Ambrose Kemper / Dance Captain), „Die Beine von Dolores“ (Ensemble / Choreograph / Dance Captain), „My Fair Lady“ (Ensemble), „Evita“ ( Ensemble / Choreograph) aus.

Auch als Choreograph bestritt er bislang einen vielseitigen Weg. Zu seinen Arbeiten gehören unter anderem die spanische Oper „La Verbena De La Paloma“ unter der Schirmherrschaft von Placido Domingo, Musicals wie „Das Parlament der Tiere“ mit den Hamburger Alsterspatzen im Buddy-Musicaltheater Hamburg, „Fame“, „Sister Act“, „Die vier Elemente“, „Die Schrift an der Wand“, „Die Beine von Dolores“ – Showrevue mit Gunther Emmerlich, „Carmina Burana“, Apassionata: „Sehnsucht“, „Grand Voyage“, „Zauber der Freiheit“, „Im Licht der Sterne“, „Evita“ im Stadttheater Zwickau sowie unterschiedlichste Theaterproduktionen und auch Musikvideos.

Company:
Apprentice ”Ma ed dance company” (Edward Talton-Jackson)

Awards:
-Preisträger des ersten Sylter Musicalwettbewerbs
-Choreograph der Preisträger Show des LEA Award für die „Beste Show“ APASSIONATA
-Choreograph und Regisseur der Preisträgershow des „SOLD OUT“ Award der Lanxess Arena in Köln APASSIONATA

Commercials:
Bijou Brigitte, Jacobs/Milka, Echo-Verleihung, Tchibo, Schwäbisch Hall, EDEKA – Musicalgala, Opel – Videospot, Porsche …

Model:
Jean Pascale, Goldwell ”Men-Care”–Tour, C&A Clock House–Show, Inter-Jeans Köln, Jugendmesse Berlin – ”YOU”, Wella, ASICS, Opel IAA, Edeka, Porsche …

Regie und Choreographien:
2011-2018 Shows / Musicals / Events – künstlerischer Direktor Arts & Concepts LTD
2011 Brandnacht – Regie und Choreographie – Wiederaufnahme
2010 / 2011 Apassionata Im Licht der Sterne – Regie und Choreographie

Musicals / Shows:
2010 / 2011 Apassionata Im Licht der Sterne – Dance Captain / Choreograph – Deutschland – Tour
2009 / 2010 Apassionata Zauber der Freiheit – Dance Captain / Choreograph – Deutschland – Tour
2009 Evita – Stadttheater Zwickau / Plauen – Choreograph / Dance Captain / Tänzer
2008 / 2009 Apassionata Sehnsucht – Tänzer / Dance Captain / Choreograph – Deutschland – Tour

TV:
2004 – 2012 „Deutsches Showballett“, z.B. “Willkommen bei Carmen Nebel”, “Fernsehgarten“ ZDF
2007 Tänzer – Schlagergala Goldstar – „Premiere Goldstar TV“
2005 Tänzer / Trailer „Opel – IAA“

www.michaelkemper.de

Sonya Rima

Jazz

Ausbildung 

  • Modern Dance, Jazz und Ballett bei Irina Brecher, Batsheba, Israel
  • Colombian Contemporary Dance Company Triknia Kabhelioz
  • Alvin Ailey Dance School, Darvish School, Modern Harkness School, New York

Unterrichtstätigkeiten:

  • Modern Jazz an der Contemporary Dance School Triknia Kahelioz, Kolumbien (1981-1990)
  • Jazz an der International University, Miami/Florida
  • Ballett Concerto, Miami (1990-1991)
  • Latin Jazz, Salsa, Die Tanz Haus Werkstatt, Düsseldorf (1991-2006)
  • Modern und Jazz an der Academy of Performing Arts, Hamburg (1995-1998)
  • Modern und Jazz an der Stage School Hamburg (1994 bis heute)
  • Jazz an der Joop van den Ende Academy/Stage Entertainment, Hamburg (2004)
  • Latin Jazz bei The Contemporary Dance Conference and
  • Performance Festival in The Selesian Dance Theatre, Bytom Polen (2009-2010)
  • Jackie Gleason Theatre and Gusman Center in Paris, Bern, Barcelona, Costra Rica, Freiburg, Köln, Heidelberg, Erlangen, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Aachen, Buchholz
  • Gewinner des Festivals – Oscar Lopez, Barcelona in der besten Interpretation und Choreographie
  • Modern Dance – Janey Lee – London Contemporary Dance School
  • Hans Züllig – Deutschland
  • Milton Myers – New York
  • Modern, Jazz, Ballett – Keith lee, Alvin Ailay Dance Company
  • Jazz – Diana Height, California
  • Latin Jazz – The National Academy of Chinese Arts, Beijing, China
  • Latin Jazz – The Conetemporary Dance Conference and Performance Festival
  • The Silesian Dance Theatre, Bytom, Polen

René Buckbesch

Hip Hop

René Buckbesch wurde am 25.06.1994 geboren und hat bereits im Alter von vier Jahren mit Ballettunterricht begonnen. Später kamen Jazz, Modern und Hip Hop dazu. Seit seinem 15. Lebensjahr gibt er Tanzunterricht und seit seinem 16. Lebensjahr steht er in diversen Fernsehsendungen und Shows wie z. B. „Das Supertalent“, „Chart Show“, „Mein Mann kann“, „The Dome“, „Berliner Fashion Week“, „Eurovision Song Contest“, „DSDS“, „Alles was zählt“ uvm. auf der Bühne und vor der Kamera. 

Dozentin für Step

Lena Stein

Stepptanz

Die gebürtige Linzerin nahm bereits im Kindesalter an internationalen Wettbewerben im Bühnen- und Showtanz teil. Ihre Tanz-Reisen haben sie bis nach Las Vegas geführt, wo sie 2011 mit ihrer Gruppe auch Weltmeisterin wurde. Ein Jahr später gelangen der Gruppe sogar zwei Weltmeistertitel im Stepptanz sowie im Musical-Show-Dance.
Noch während ihrer dreijährigen Ausbildung an der Stageart Musical School in Hamburg war Lena Teil des Ensembles von „Anastasia – Die rätselhafte Geschichte der letzten Zarentochter“ in  Bremen. 2018 tanzte sie im Ensemble von „That’s Musical“ in Wien. Im selben Jahr folgte ein Engagement beim „Sommertheater Kiel“ für die Produktion „Was ihr wollt – Das Musical“. In Bremen spielte sie ein weiteres Mal 2019, diesmal in „Die kleine Meerjungfrau“. Auch für die Wiederaufnahme von „Was ihr wollt – Das Musical“ ist Lena Teil des Ensembles im Schauspielhaus Kiel.

Als Dozentin begann Lena im Jahr 2016 Step und Jazz an verschiedenen Schulen in Hamburg, vorerst als Vertretung, zu unterrichten, bis sie nun 2019 an der stageart musical school ihre erste feste Dozentenstelle antreten durfte.

Till Nau

Musical Coaching

Der gebürtige Recklinghäuser lies sich am American Dance Center /Schule für Bühnentanz unter der Leitung von Robin Lynn und an der Stage School of Music Dance and Drama ausbilden. Nachdem er selbst auf zahlreichen großen Bühnen stand, arbeitet er nun vor allem als Regisseur, Choreograph & Dozent.

Vor seiner Tätigkeit als Regisseur und Choreograph war er u.a. in West Side Story, Der Frieden, Ladies Night, Crazy for You,Victor & Victoria, Roxy und ihr Wunderteam, La Cage aux Folles, Anything Goes, Evita, als Pepper in Mamma Mia (Premiere Stuttgart), Alperose, und Marilyn das Musical zu sehen.

Ebenfalls war er als Dance Captain für die Schiffe von AIDA Cruises und Phoenix Reisen tätig. Zu seinen Regiearbeiten gehören I do I do, Massachusetts das Bee Gees Musical, Whitney – One Moment In Time.

Zu seinen Arbeiten als Choreograph gehören u.a. die Stücke Fame, Aida das Musical, Im weissen Rössl, Blues Brothers, My Fair Lady, Toll trieben es die alten Römer, Ritter Rost, Trouble in Tahiti, Der kleine Horrorladen, Der Zauberer von Oz, Flashdance, Stephen Sondheims Company, Der Vetter aus Dingsda, Hair, Don Camillo & Peppone, Chess, Ludwig 2 das Musical, Levay & Friends in Shanghai, und Kiss me Kate. Für das Musical Ludwig 2 in Füssen war Till Nau 2016 /17 auch als Abendspielleitung tätig. 

Neben seiner Tätigkeit als Regisseur und Choreograph ist Till Nau ein gefragter Dozent and Deutschland Musicalschulen und unterrichtete u.a. an der Hochschule Osnabrück, Stage Up, GMA, Stage Art, Stage Perform Hannover und Stage School Hamburg und gibt regelmäßig Workshops für Profis, Kids und Amateure. Zuletzt auch gab er Masterclasses in Panama City.

Silvia Diletto

Jazz

  • Ausbildung als Tänzerin für Jazz- und Moderndance an der I.A.L.S. und „Maison de la Danse“ in Rom.
  • Balletttänzerin für die Kompanie „Ena Ballet“ in Turin (1991-1993)
  • Tänzerin für die Kompanie „Il Gabbiano“ in Turin (1993-1995)
  • Neue Metropol Theater Produktion GmbH & Co. in Hamburg Musical BUDDY HOLLY STORY Tänzerin und Schauspielerin (1998-2000)
  • TheatrO CentrO GmbH in Oberhausen Musical TABALUGA UND LILLI Hauptrolle und Tänzerin (2000)
  • Theater Neue Flora Produktionsgesellschaft mbH in Hamburg Musical TANZ DER VAMPIRE Tänzerin (2003-2004)
  • SeeLive Tivoli Entertainment & Consulting GmbH in Hamburg Choreographin für CS-AIDA (2006-2012)
  • Stella Academy bzw. STAGE-HOLDING ACADEMY-STUDIOS Hamburg Tanzlehrerin für Auszubildende (2003-2004)
  • Hamburg School of Entertainment HSE in Hamburg Tanzlehrerin für Auszubildende (2005-2006)
  • Musical Schule STAGE SCHOOL Hamburg Jazzdance Dozentin (2013-2015 und 2018 – heute)
  • TABAJA Tanzschule – Kreativ Kindertanz – Ballett Lehrerin und Spitzentanz (2018-2019)
  • TANZFABRIK Jazz Lehrerin (2019-2020)
  • STAGE ART Jazzdance Dozentin (2019 – heute)
Bereich Schauspiel

Fabian Mutschlechner

Dozent für Schauspiel, Phonetik

·       Seit 2016        Selbst-Studium Gesang, Tanz, Schauspiel, Sprechen, Klavier.

     (mit professionellen Dozenten)

·       2013-2016      Stage School Hamburg „Bühnendarsteller“

·       2009-2012      Ausbildung als Kinder und Jugendtanzleiter

·       2006               Berufsabschluss im nicht-künstlerischen Bereich inkl. zwölf Jahre

    Berufserfahrung mit Auszeichnungen

·       Seit 2020        „Tommy Tailors Traumfabrik“ Gloria Theater

       Rolle: Regisseur, Ensemble; Regie: Jochen Frank Schmidt

·       2019                “Räuber 2.0” Theater Companie Magdeburg

       Rolle: Franz; Regie: Bernd Kurt Goetz

·       2019                „Lessons in Love and Violence“ Hamburger Staatsoper,

       Rolle: Bradly Foster; Regie: Katie Mitchell

·       2018 – 2019   „Peter Pan“, Allee Theater, Hamburg,

      Rolle Nixe, Indianer, Claus; Regie: Sascha Mink

·       2018                „Il Turco in Italia“, Hamburger Staatsoper,

      Rolle: Strandgast, Regie: Christof Loy

·       2018                „Die Tote Stadt“, Hamburger Staatsoper,

      Rolle: Bürger, Regie: Karoline Gruber

·       2018                “One Night@Moulin Rouge”, MurX Theater Eppan,

      Hauptrolle/ Conferencier, Regie: Christian Stadelhofer

·       2017-2018      “Happy Landing”, Gloria Theater Bad Säckingen,

      Rolle: James Marshall; Regie: Jochen Frank Schmidt

·       2017                „Hamlet“ Theater Companie Magdeburg,

      Rolle: Hamlet; Regie Gisela Begrich, Debüt

·       2016 – 2017   Theater Krimödie „Umstellt“ und „Gärtner“,

      Hauptrolle, Regie: Werner Becker

·       Seit 2019      Dozent für Sprechtechnik, Schauspiel, Tanz an der Iact

     Schauspielschule Hamburg

·       2018-2019    Dozent für Tanz an der Brecht Schule Hamburg

·       Seit 2018      Dozent für Folklore an der Tanzpädagogikschule Erika Klütz

·       2018-2019    Dozent für Darstellende Künste für den Verein Lukulule      

·       Seit 2017      Dozent für Musical an der Musical Schule „StageUP“

·       Seit 2008      Dozent für Kinder und Jugendtanz in der ARGE Volkstanz in

    Südtirol

Ercan Altun

Dozent für Schauspiel, Improvisation

Ercan Altun ist in Bremen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur absolvierte er in Hamburg eine 3-jährige Schauspielausbildung und erhielt 1995 sein Bühnen Reifezeugnis. Engagements an Stadt- und Staatstheatern in Hamburg, Berlin, Köln, Hannover, Schwerin und Bremen folgten. Bis 2006 gehörte er zum Ensemble des „Hamburger Jedermann“. Außerdem spielte er in freien Produktionen und auf Festivals u. a. auf Kampnagel und dem Akzente Festival. Er wirkte in zahlreichen Hörspielen für den WDR und NDR mit, sowie in diversen TV-Produktionen. Seit 1997 bildete er sich regelmäßig bei Alia Hawa in der “Synapsing” Trainingsmethode für Schauspieler:innen fort. Von 2006 – 2009 ließ er sich in Hamburg, Berlin und New York zum Schauspiellehrer ausbilden. Ercan Altun lebt in Hamburg und arbeitet als Schauspieler und Dozent. Zur Homepage

Seit 1995 Engagements an Stadt-und Staatstheatern,u.a. in Hamburg, Berlin, Köln, Bremen, Hannover Freie Produktionen und Festivals auf Kampnagel / Hamburg, Beyond Belonging / Istanbul, AUAWIRLEBEN / Bern, Palermo di Scena / Sizilien, Akzente Festival / Duisburg, OUTNOW / Bremen 2004-2006 “Der Hamburger Jedermann” Ensemblemitglied,Hamburg Art Ensemble Diverse TV-Produktionen für ARD, ZDF, ARTE und RTL Seit 2011 künstlerischer Mitarbeiter der Agentur “Eventilator” (Literaturveranstaltungen), www.eventilator.de

  • 2013 – 2020 Sonatini Stagekids Musicalschule
  • 2014 – 2018 Schauspiel-Studio Frese 
  • Seit 2017 Stage Up Musicalschule
  • Seit 2018 Leiter der Theaterwerkstatt im “Come In“
  • Seit 2020 Stageart Musical School
Bereich Gesang

Anthony Kent

Bereichsleiter & Dozent für Gesang, Chor, Pianist, Dirigent

Anthony Kent wuchs in einer Kleinstadt in der Nähe von “Waltons Mountain” unweit von Washington, D.C.  auf.
Klavier- und Gesangsunterricht bekam er bereits in frühen Jahren und wurde stark geprägt durch die hervorragenden Chöre der Schulen und Kirchen seiner Heimatstadt.
Seit Jahren ist er Bereichsleiter für Gesang an der stageart musical school, wo er auch die Fächer Gesang, Interpretation und Musical-Geschichte unterrichtet.
Es ist ihm ein besonderes Anliegen, unseren Studenten dabei zu helfen, ihre Kenntnisse des Gesangs, der Musik und der Sprache zu vertiefen, um diese drei Elemente bei ihrer Darstellung harmonisch zu vereinen.

Ausbildung:

Musik: Chicago an der DePaul University (BA in “Vocal Performance”) /// Salzburg, “Mozarteum”  ///  Innsbruck am Tiroler Landeskonservatorium

Sprachen:  Universität Hamburg (Magister [magna cum laude] in Phonetik, Allg. Sprachwissenschaft und afrikanische Sprachen  ///  Sprachstudien u.a. in Frankreich, Italien, Polen, Ungarn, Albanien, Kosovo, Südafrika und Lesotho.

  • 1.Engagement als Musikalischer Leiter bereits mit 18 
  • mit 19, Pianist am Interlochen National Music camp (Michigan); Salzburger Sommerfestspiele (am Orgel)
  • Dirigent, Solist, Chordirektor, Korrepetitor am Tiroler Landestheater Innsbruck
  • Pianist des Innsbrucker Symphonieorchesters
  • stellv. MD am Berliner TdW /// MD bei „Joseph“ im Essener Colisseum
  • seit 2001 Dirigent/Vocal and Language Specialist bei Disney’s „König der Löwen“ in Hamburg
  • Konzerte in der ganzen Welt, u.a. in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Uruguay und Südkorea.

Sussan Djanbakhsch

Gesang, Atemtechnik, Stimmbildung

Geboren in Phnom Penh, Kambodscha und aufgewachsen in Teheran, lran begann sie zunächst in Münster an der Westfälischen Wilhelms-Universität Anglistik, Romanistik und Musikwissenschaft zu studieren, bevor sie ihr Gesangsstudium als lyrischer Sopran an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Frau Professor Judith Beckmann absolvierte.
Sie besuchte Meisterkurse bei Sena Jurinac, Mira Zakai, Mitsuko Shirai und Hartmut Höll.

Neben Konzerten und Liederabenden führten sie Opernengagements u.a. an das Staatstheater Schwerin und an das Musiktheater Amsterdam.
Schon während des Studiums hat sie begonnen Gesang zu unterrichten. Sie hatte Lehraufträge für klassischen Gesang an der Sängerakademie und am Johannes-Brahms-Konservatorium in Hamburg und für Musical-/Popgesang an der German-Musical-Academy in Osnabrück.

Seit Oktober 2009 ist sie Dozentin für Gesang an der stageart musical school in Hamburg.

Katrin Redepenning-Kirschner

Gesang

Die gebürtige Hamburgerin ist zertifizierte Gesangs- und Theaterpädagogin und Mitglied im Bundesverband der Gesangspädagogen. Sie ist ausgebildete Sängerin mit Schwerpunkt Oper/Operette/Musical, bedient aber auch den Unterhaltungsbereich u. a. mit Chanson, Schlager und Pop. Die Sopranistin singt in verschiedenen Ensembles und Theatern, bei Galaveranstaltungen, Hotelevents, aber auch zu privaten Anlässen wie Hochzeiten oder Beerdigungen. Sie spielte in div. Musicals und Opernproduktionen mit, u.a. My fair Lady, Dreigroschenoper, Hänsel und Gretel, Die Zauberflöte und viele mehr. Sie nahm teil an verschiedenen Meisterkursen, Estill Courses und internationalen Gesangsworkshops.

In ihrer Tätigkeit als Gesangspädagogin unterrichtet sie an verschiedenen Musical-/Musikschulen und ist weiterhin als Gesangs- und Theaterpädagogin für die Theaterverbände des VHAT und BDAT tätig.

Als musikalische Leitung war sie u.a. für My fair Lady, Der kleine Horrorladen, Grease und verschiedenen Showformate engagiert.

Sie ist weiterhin als Theaterbuchautorin tätig; ihre Publikationen sind vorwiegend erhältlich beim Mahnke Verlag Verden/Aller und Neue Edition Dieter Jorschik.

Stefan Voigt

Gesang

Stefan Voigt erhielt seine Ausbildung an der Hochschule für Musik Würzburg. Während seines Studiums wurde er bereits für verschiedene Stücke am dortigen Stadttheater engagiert. Es folgten Gastverträge am Landestheater Detmold und ein Stipendium an der Stella-Academy in Hamburg. Kurz darauf Engagements in Les Misérables am Musical Theater Duisburg sowie in Cabaret am Capitol Theater Düsseldorf. Nach Hamburg kam Stefan dann wieder durch ein Engagement an der Neuen Flora für Das Phantom der Oper. Weitere Stationen waren Mozart! und Titanic in Hamburg sowie West Side Story und The Rocky Horror Show am Staatstheater Kassel. Außerdem Jedermann – Die Rockoper am Theater Erfurt. In den letzten Jahren war er bei Der König der Löwen und als Lehrer für Gesang und Liedinterpretation tätig.

Nach oben